Psychiatrische Dienste SRO
SRO AG, Psychiatrische Dienste SRO, Marktgasse 18, 4901 Langenthal, Tel. 062 916 33 50, Fax 062 916 33 77, E-Mail

Personenorientierung
Das Angebot orientiert sich an der Person mit all ihren Ressourcen, Begabungen und Interessen und auch ihren Grenzen. Die Organisation des Dienstes richtet sich danach aus. Es ist uns wichtig, mit allen Betroffenen eine wertschätzende und tragende therapeutische Beziehung aufzubauen.

Einbezug von Betroffenen
Ein partnerschaftlicher Umgang bezieht die Betroffenen in die Planung, Organisation und Evaluation des Angebotes unseres Dienstes ein.

Einbezug von Angehörigen
Ebenso ist es uns eine Selbstverständlichkeit, zentrale Bezugspersonen und Angehörige in die Behandlung zu integrieren.

Haltung gegenüber Kindern psychisch erkrankter Eltern
Wir sehen unsere Patientinnen/unsere Patienten als Teil eines sozialen Systems und beziehen Kinder in die Behandlung mit ein. Unter 'Kinder' verstehen wir Nachkommen aller Altersstufen.

Bei Aufnahme einer Patientin/eines Patienten wird die aktuelle Lebenssituation der Kinder geklärt. In Krisen- und Notsituationen werden erste Unterstützungs- und/oder Schutzmassnahmen eingeleitet, dazu involvieren wir entsprechende Bezugspersonen und Fachstellen. Väter und Mütter werden beim Erstgespräch informiert, dass wir sie nicht nur als Patienten/Patientinnen sondern auch in ihrer Rolle als Eltern sehen und unterstützen wollen.

Als Therapeutin oder Therapeut eines Vaters oder einer Mutter überprüfen wir regelmässig das Wohlergehen des familiären Systems und im Speziellen dasjenige der Kinder.

Im Laufe der Behandlung thematisieren wir die Information der Kinder über die Erkrankung  der Eltern und setzen uns dafür ein, dass die Kinder altersentsprechend aufgeklärt werden. Die Art und Weise der Information wird bereichsweise ausgearbeitet und festgelegt.

Selbstbestimmung/Wahlfreiheit
Wir respektieren das Recht der betroffenen Personen auf individuelle Entscheidungen und Würde. Im Fall von eingeschränkten Möglichkeiten vernünftige Behandlungsentscheidungen zu treffen und Verantwortung zu übernehmen, sind wir bereit, diese Funktion vorübergehend auszuführen. Diesen Prozess begleitet die Bereitschaft, mit den Betroffenen um Entscheidungen zu ringen, uns dafür Zeit zu nehmen und in unserem Handeln transparent zu bleiben.

Entwicklungspotential
Wir wissen um das in jedem Menschen innewohnende Potenzial zur lebenslangen Entwicklung. Dies stärkt unsere Zuversicht in der Begegnung mit Betroffenen und Mitarbeitenden.


Fachwissen
Wir legen Wert auf ein hohes Fachwissen (diagnostisch, therapeutisch, wissenschaftlich und betriebswirtschaftlich). Kritik und Fehler begreifen wir als Chance und nutzen sie für unsere Qualitätsverbesserung. Die Mitarbeitenden haben eine hohe fachliche Kompetenz, wir fördern ihre Entwicklung und achten ihre Grenzen.


Leitung und Organisation
Wirtschaftliches Arbeiten ist für uns selbstverständlich. Unser Leitungsstil ist partizipativ, wir leben ihn auf allen Ebenen. Alle Mitarbeitenden kommunizieren offen und informieren transparent. Ein wertschätzendes Arbeitsklima ist uns wichtig, die interdisziplinäre Zusammenarbeit eine unserer Stärken. Die unterschiedlichen, berufsspezifischen Sichtweisen fliessen in eine individuelle und bedürfnisorientierte Behandlungsplanung.